WM 2017 endet mit einer chinesischen Machtdemonstration


Die WM in Düsseldorf gehört bereits wieder der Vergangenheit an.

Die Chinesen dominierten die Einzel-Konkurrenzen, ein Japaner sorgte aber auch für eine Überraschung.

EndFragment

Gewonnen wurde der Einzel-Bewerb schliesslich von der chinesischen Weltnummer eins, Ma Long. In einem packenden und hochstehenden Finale schlug er seinen Landsmann Fan Zhendong (WR 2) mit 4:3 (7-11, 11-6, 11-3, 5-11, 7-11, 12-10).

[if IE 7]> <link rel="stylesheet" href="/components/com_breezingforms/themes/quickmode/system.ie7.css" /> <![endif][if IE 6]> <link rel="stylesheet" href="/components/com_breezingforms/themes/quickmode/system.ie6.css" /> <![endif][if IE]> <link rel="stylesheet" href="/components/com_breezingforms/themes/quickmode/system.ie.css" /> <![endif][if IE]><link rel="stylesheet" type="text/css" href="/modules/mod_ariextmenu/mod_ariextmenu/js/css/menu.ie.min.css" /><![endif][if lt IE 8]><![endif] Diese Seite hat die Id 140 StartFragmentFür eine Überraschung sorgte auch der erst 13-jährige Japaner Tomokazu Harimoto. In der zweiten Runde besiegte er Landsmann Jun Mizutani deutlich mit 4:1: 11-7, 11-6, 14-12, 7-11, 11-8. Damit zeigte das wohl derzeit grösste Nachwuchstalent, welch ein Potential in ihm steckt. Endstation war für Harimoto erst im Viertelfinal, wo er gegen Xu Xin in fünf Sätzen ausschied.

Alle Sieger:

Männer Einzel: Ma Long (CHN)

Damen Einzel: Ding Ning (CHN)

Männer Doppel: Fan Zhendong / Xu Xin (CHN)

Damen Doppel: Ding Ning / Liu Shiwen (CHN)

Mixed Doppel: Kasumi Ishikawa / Maharu Yoshimura (JPN)

Mehr Informationen zur WM 2017 findet Ihr unter: www.sttv.ch

Alle Match Highlights können auf YouTube via dem offiziellen ITTF Channel aufgerufen werden.

EndFragment

EndFragment

Empfohlene Beiträge
Letzte Beiträge
Archiv

© Tischtennisclub Horgen Alle Rechte vorbehalten | Impressum

Letzte Änderung: 05.11.2020